Filmstills.

Filmstills
Die ersten Lidschläge.

  1. 2
  2. 3
  3. 4
  4. 5

SYNOPSIS Die Schmitts sind so anständig und normal, dass sie vor niemandem Geheimnisse haben. Das reden sie sich zumindest ein.

Aber schon seit langer Zeit beschleicht sie das Gefühl beobachtet zu werden — aus ihrem Garten, von einem Tier. Eines Abends verlieren sie ihre Ruhe und wollen es endlich stellen. Doch sie entdecken, dass das Tier raucht, 30 ist und Josef heißt. Frau Schmitt reagiert hysterisch, während Herr Schmitt alles mit einem anständigen Gespräch klären will.

Der Abend mit dem Überraschungsgast zieht sich länger als erwartet, denn Josef möchte nur eines: Die Schmitts besser kennen lernen. Diese können einen so höflich-hartnäckigen Gast nicht zurückweisen. Erst als Josef dunkel andeutet, dass Herr Schmitt doch mal Sperma gespendet habe, wird es vor allem Frau Schmitt zu viel.

AUSGEZEICHNET

  • Tausend Dank für die Auszeichnungen:
  • —Bundesfestival Video Halle
  • —FiSH - Junger Deutscher Film Rostock

Roman Hagenbrock.

Roman Hagenbrock
Regie.

Andreas Dzialocha.

Andreas Dzialocha
Komposition.

CREW

  • Regie & Produktion: Roman Hagenbrock
  • Drehbuch: Sebastian Köthe
  • Bildgestaltung: Benjamin Riehm
  • Lichtgestaltung: Florian Geyer
  • Szenenbild: Katja Bettina Lange
  • Komposition: Andreas Dzialocha
  • Art Direction: Christoph Rauscher
  • Maske/SFX: Daniela Blaschke
  • Maske: Anne Lohmberg
  • Tongestaltung: Daniel Wiggers
  • Mischung: Matthias Erb
  • Künstlerische Mitarbeit: Beate Absalon

In drei Stunden ist der Braten durch.

„In drei Stunden ist der Braten durch.“

Co-Produziert von

Gretchen.
Projektion.

Nächste Projektionen:

Benjamin Riehm.

Benjamin Riehm
Bildgestaltung.

Helmut Mooshammer.

Helmut Mooshammer
Herr Schmitt.

Universum.

Unsere Schauspieler werden ausgestattet von

Wellenstein Fundus

DAS PRINZIP Wenn man über die Straßen läuft, in den U-Bahnschacht rein oder aus der Bankfiliale raus, überall finden sich Menschen mit Augen und wenn nicht die, dann Videokameras. Man ist fast nie allein.

In WIE SIE SEHEN beschäftigen wir uns mit dem Themenfeld Beobachten und Beobachtetwerden. Es geht um psychologische Auswirkungen. Um das Es, die Leidenschaft, das Triebhafte, was sich im Garten der Schmitts befindet, aber nicht eingelassen werden darf. Es geht um Verdrängung, Abwehrmechanismen, Illusionen und um die Isolation von der Welt.

Die Episode Spuren aus Dea Lohers Theaterstück Diebe eignet sich hervorragend um als surrealer Kurzfilm adaptiert zu werden: Denn wo die wunderbar theatrale Sprache Lohers eigentlich im Film nicht naturalistisch genug wäre, da gibt sie uns in dieser verdrehten Atmosphäre eines „ganz normalen Abends“ bei den Schmitts den richtigen Stoß ins Absurde. Wir wollen eine Welt schaffen, die auf den ersten Blick realistisch wirkt, auf den zweiten grotesk und auf den dritten wieder realistisch: Denn vielleicht lässt sich die brüchige Psyche der Schmitts – oder die von uns allen – nur im scheinbar Unglaublichen präzise portraitieren.

David Berger.

David Berger
Josef.

Eva Mannschott.

Eva Mannschott
Frau Schmitt.

SPENDEN Roman Hagenbrock, Comdirect, Konto-Nr. 7058340, BLZ 20041144 — SUPPORT Facebook.